Schwerer Skiunfall im Skigebiet Rosshütte

Mit schweren Kopfverletzungen musste ein Skifahrer im Skigebiet Rosshütte von der Pistenrettung erstversorgt und von der Crew des NAH Christophorus 1 – nach der notärztlichen Versorgung – in die Uniklinik Innsbruck geflogen werden. Der Skifahrer war im ungesicherten Skiraum gestürzt und mit dem Kopf gegen einen Stein geprallt.

Foto: Christophorus 1