Schwerer Arbeitsunfall im Bezirk Schwaz

Bereits in den frühen Morgenstunden wurde die Crew des Christophorus 1 zu
einem schweren Arbeitsunfall gerufen. Bei Dachkonstruktionsarbeiten im
Bezirk Schwaz stürzte ein 20jähriger Arbeiter acht bis neun Meter in die
Tiefe. Er schlug am Betonboden auf und zog sich Verletzungen unbestimmten
Grades im Kopf-, Brust- und Rückenbereich zu. Er wurde nach der
Erstversorgung umgehend in den Schockraum der Universitätsklinik Innsbruck
geflogen.

Fotos Christophorus 1