Lawinenabgang Hafelekar

Am Mittwochvormittag wurde der Christophorus 1 zu einem Lawinenabgang mit mehreren Verschüttenden zum Hafelekar (Nordkette Innsbruck) alarmiert.
Es wurden von der Leitstelle Tirol zwei Verschüttete gemeldet, wobei eine schon ausgegraben war und die zweite gerade geborgen wurde. Die Crew des NAH sah beim Anflug, wie sich noch eine Lawine löste.
Aufgrund der noch sehr großen Gefahr von Nachlawinen, wurden die Betroffenen mit dem 40 m Seil durch den Flugretter aus dem Lawinenhang trotz teilweiser Sichtbehinderung durch Nebel geborgen und zur Bergstation geflogen.

© Bilder: Christophorus 1