Lawinenhunde Bergrettung Tirol


In Kooperation mit dem Österreichischen Bergrettungsdienst – Landesleitung Tirol – sind an Sonn- und Feiertagen jeweils ein Lawinenhundeführer mit seinem Hund am Stützpunkt des Notarzthubschraubers Christophorus 1 auf Bereitschaft stationiert. Dies gewährleistet kürzeste Einsatzzeiten die gerade bei einem Lawinenunfall einen entscheidenden Faktor darstellen.

Bei einer Alarmierung zu einem Lawineneinsatz fliegt der Hundeführer mit seinem „treuesten Gefährten“ als 4. Crewmitglied des Christophorus 1 mit auf die Lawine. Weitere Hundeführer werden bei Bedarf auf vorbestimmten Aufnahmeplätzen durch weitere Notarzthubschrauber oder der Einsatzmaschine des Bundesministerium für Inneres aufgenommen und zum Einsatzort geflogen.