Bergekostenversicherungen


 Bergrettung Tirol – Förderer

 

forderer0

 

 

 Österreichischer Alpenverein

 

logo_alpenverein_lv

 

 

 

Auszug aus der Homepage vom Österreichischen Alpenverein:

Bergungskostenversicherung

Ein MUSS für jeden Österreicher!

Hubschrauberbergungen stehen heute an der Tagesordnung. Und zwar nicht nur bei Unfällen auf Schipisten oder im alpinen Gelände, sondern z.B. bereits bei Herzbeschwerden während eines Spazierganges oder auf dem Radweg und vielem mehr. Die Entscheidung über die Bestellung eines Hubschraubers trifft nicht der Betroffene selbst, sondern die zuständige Rettungsleitstelle!

Eine Hubschrauberbergung kostet hierzulande mittlerweile im Durchschnitt 3.000 Euro. Die gesetzliche Lage gestaltet sich in der Praxis dermaßen, dass die gesetzlichen Sozialversicherungen bei Unfällen in Ausübung von Sport und Touristik keinerlei Leistungen für den Krankentransport übernehmen! Wenn man sich also z.B. auf einer Wanderung abseits öffentlich befahrener Straße o.ä. den Fuß verstaucht und die verständigte Rettungsleitstelle einen Hubschrauber alarmiert, müssen die o.e. Kosten vom Betroffenen selbst getragen werden.